Drucken

Anschlussnehmer können Glasfaser-Leerrohre erhalten

Schriftgröße

Grundsätzlich besteht für die Anschlussnehmer der Nahwärmeversorgung (NWV) die Möglichkeit , ein Leerrohr für eine spätere Glasfaserverkabelung bis ins Haus legen zu lassen. Die Netcom als Betreiber des Glasfaserkabelnetzes in Körle hat die Baufirma Knauf mit der Installation der Leerrohre beauftragt.

Weiterlesen

Drucken

Nahwärmenetz ist fertig, Straßenoberflächen in Arbeit

Schriftgröße

Das neue Nahwärmenetz zur Versorgung von 35 Gebäuden im Ortszentrum wurde Mitte September befüllt und in Betrieb genommen. In der 38. KW werden die ersten Hausanschluss-Stationen in Betrienb genommen, so dass die ersten Gebäude mit Wärme beliefert werden können. Die Wärmeerzeugung erfolgt zunächst noch mit dem Öl-Spitzenlastkassel. Voraussichtlich im Oktoebr werden die beiden Holzkessel Wärme liefern. Aufatmen können auch die Bewohner der Ortsmitte, denn die Pflaster- und Asphaltflächen werden momentan auch wieder hergestellt.

Drucken

Holzhackschnitzel sorgen auch im Dorf für Wärme

Schriftgröße

Anlieferung SchulgartenII

(02.02.2011) Bei der Wärmeerzeugung aus Holz verfügt die Gemeinde Körle über eine zehnjährige Erfahrung, denn seit dem Jahr 2001 ist das Heizwerk „Auf dem Hollunder“ in Betrieb. Im Oktober letzten Jahres wurde die neue Heizungsanlage für die Ortsmitte in Betrieb genommen.

Weiterlesen

Drucken

Fuldabrücken: Abriss, Neubau, Sanierung ?

Schriftgröße

Bruecke Wagenfurth

Sorgen bereitet der Kreisverwaltung der Zustand der beiden Fuldabrücken bei Guxhagen-Grebenau und Körle-Wagenfurth. Aus diesem Grund hatte der Schwalm-Eder-Kreis zu einem Infoabend am 15.09.2010 eingeladen, bei dem Jens Becker als Leiter des Fachbereichs Grundstücks- und Gebäudewirtschaft fünf verschiedene Varianten (siehe unten) zur Anbindung der beiden Dörfer an die B 83 darstellte.

Weiterlesen