Der Fuldaradweg wurde im September 2012 vom ADFC mit vier Sternen ausgezeichnet und durchquert in der Gemeinde Körle die Orte Lobenhausen und Wagenfurth. Von der Kerngemeinde Körle liegt der Radweg auch nur ca. 500 m entfernt, auf ebener Strecke erreichbar. Von unserer Gemeinde aus gesehen, führt der Weg in südlicher Richtung nach Melsungen (ca. 6 km) und nach Norden in die Gemeinde Guxhagen (ca. 12 km), den Baunataler Stadtteil Guntershausen bzw. nach Fuldabrück (ca. 23 km) und schließlich in die Stadt Kassel (ca. 30 km).

In der Gemeinde Körle heißt eine ausgezeichnete Gastronomie alle Radlerinnen und Radler willkommen, außerdem bieten seche Betriebe Übernachtungen an.

Als Sehenswürdigkeiten empfehlen wir Ihnen die Kirche der Seligpreisungen in Lobenhausen, die in 1480 erbaute spätgotische Fachwerkkapelle in Wagefurth und natürlich den Körler Esel, der als Bronzefigur vor dem Rathaus steht und daran erinnert, weshalb die Einwohner diesen Spitznamen tragen.

 

Der so genannte Quillerwald oberhalb von Lobenhausen, der Riedforst bei Empfershausen sowie die Söhre und der benachbarte Naturpark Meißner-Kaufunger Wald bieten attraktive Strecken für Wanderer, Walker und Mountainbiker. Seit Mai 2013 gibt es einen gut ausgeschilderten Panorama-Runderwanderweg um Körle, den “Körler Steig”.

Die Gesamtlänge beträgt 21 km, es sind auch Teilstrecken von 8 und 16 km möglich. Ein Faltblatt zum Körler Steig mit der Streckenbeschreibung  finden Sie hier. Die GPS-Daten für den Körler Steig gibt´s hier. Einen weiteren Tourenvorschlag für eine 15 km lange Wanderstrecke durch den Riedforst finden Sie hier