Körle.2030 – Nächste Veranstaltung am 9. Juli

Liebe Einwohner der Gemeinde Körle !

Als Grundlage für das Städtebau-Förderprogramm “Lebendige Zentren” entsteht in diesem Jahr ein Entwicklungskonzept. Ziel des Konzeptes ist, mit ihnen gemeinsam Ideen und Lösungen zur Zukunft der Gemeinde Körle zu entwickeln. Unter Beteiligung zahlreicher Bürgerinnen und Bürger fand in der Berglandhalle am 24.6. die Auftaktveranstaltung hierfür statt, dort wurden schon einige Ideen zusammengetragen.

Bei der nächsten Veranstaltung am Freitag, dem 9. Juli 2021 um 19 Uhr in der Berglandhalle, sollen konkrete Fragen besprochen werden:

  • Wie kann die Versorgung der Bevölkerung sichergestellt und gute Grundlagen für den Erhalt und Ausbau von Arbeitsplätzen geschaffen werden?
  • Verdichtung oder neue Baugebiete ? Wie wollen wir zukünftig in Körle wohnen ?
  • Wie können wir Leerstände in den Ortskernen verhindern und die Innenentwicklung stärken?
  • Welchen Beitrag können private Eigentümer zur Erhaltung und Sanierung von Gebäuden sowie zur Energieeinsparung und damit zum Klimaschutz leisten

Die beauftragten Planungsbüros blfp I SP PLUS aus Friedberg werden die Veranstaltung moderieren und mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die wichtigen Themen in Arbeitsgruppen diskutieren.

Die Themen sind  Innenentwicklung und Wohnen | Mobilität und Verkehr | Gemeinschaft und öffentliche Infrastruktur | Öffentliche Grünflächen und Freizeit

Wir möchten alle interessierten Bürgerinnen und Bürger recht herzlich zu diesem 1. ISEK-Forum einladen. Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der aktuellen Covid-19 Hygieneregelungen statt (Mundschutz, Abstand, etc.).

Über eine große Beteiligung freuen wir uns. Auch eine Online-Teilnahme über Microsoft Teams ist hier möglich

Informationen zum Förderprogramm, zum Ablauf des Verfahrens und zu den Ansprechpartnern finden Sie unter www.2030.koerle.de

Ihr Bürgermeister

Mario Gerhold